Summer Inspiration 2013

So war’s …. Summer Inspiration 2013


Die Macher der Summer Inspiration dürften ein fettes, breites Grinsen mit sich herumtragen. Denn die 13. Ausgabe des Open Airs war, um es einfach auszudrücken und ohne jegliche Übertreibung die beste der letzten Jahre.

Offenbar hatte Petrus 2013 endlich ein Einsehen mit dem Open Air und den Partrygästen. So blieben die schon fast obligatorischen Regenschauer aus. Statt dessen präsentierte sich das Event bei angenehmsten und partytauglichsten Temperaturen in völlig neuem Gewand. So durften sich die zahlreichen Festivalbesucher unter anderen auf eine schwimmende Mainstage und amtliches Abtanzen am weichen und warmen Sandstrand freuen. Der Aussicht auf ein grundsolides und unerhört gutem LineUp konnten sich erfreulich viele Anhänger zeitgenössischer elektronischer Musik (mit Ausnahme des ewigen Dubstep.Geseiers) nicht wirklich erwehren.

die Club.Stage
die Club.Stage

So zeigte sich das liebevoll hergerichtete Festivalgelände bereits um Mitternacht reichlichst gefüllt. Mit Gästen aus allen Ecken Mitteldeutschlands und darüber hinaus, konnte das OpenAir sein Einzugsgebiet auch 2013 erneut deutlich erweitern. Damit ist die Summer Inspiration mit ihrem Abgesang auf austauschbare und mainstreamlastige Massenware weiterhin auf der Erfolgsspur und avanciert zum Garanten für wirklich gut gemachte elektronische Musik mit dem Hang zum Besonderen.

Und das trotz dieser Prämisse keiner wirklich zu kurz kommt, zeigt das neu aufgelegte und breitgefächerte Pottpourie. Da kredenzten die Damen und Herren hinter den Kulissen zu einer knackigen und extrem tanzbaren House.Vollversorgung auf der Mainstage, ein ebenso erfrischendes, als auch hochinteressantes Sammelsurium aus analogem Sound, Electronic Punk und Drum’n’Bass. Damit war für jede Geschmackrichtung reichlichst gesorgt.

Da tat es der guten Stimmung keinerlei Abbruch, dass die Summer Inspiration 2013 erstmals mit nur 2 Bühnen auskommen mußte. Mit dem Wegfall der ChillOut.Stage mußte dabei aber niemand wirklich auf etwas verzichten. Platz zum Chillen und Abhängen nach extensiven Tanzattacken gab es weiterhin in Hülle und Fülle. Zudem sorgte die zentrale Hauptbühne auch in den Ruhezonen für die nötige Hintergrundbeschallung. Insofern war die bühnenlose ChillOut-Area ein leicht zu verschmerzender Randaspekt einer sonst gelungenen Veranstaltung.

die neue Mainstage
die neue Mainstage

Mit den letzten Neuerungen darf sich die Summer Inspiration mehr als nur gut und ausreichend für die weitere Zukunft gewappnet sehen. Die neu positionierte Mainstage ist ein Eyecatcher vor dem Herren und kann mit dem neuen Dancefloor direkt am Strand so richtig punkten. Das Clubzelt ist noch immer über jede Zweifel erhaben und zieht vor allem mit den analogen Sounds alle Aufmerksamkeiten auf sich. Damit hat sich das OpenAir seine inneren Werte bewahren können. Fazit: Die Hülle scheint neu, aber der Kern der Geschichte ist geblieben. Die Summer Inspiration ist und bleibt das kleine, liebvolle und mit viel Hingabe geplante und organisierte OpenAir im Leipziger Süden mit dem gewissen Hang zur Exklusivität.

Insofern darf man gespannt sein, wie das kleine OpenAir in sein 14. Jahr gehen wird und mit welches Highlights im LineUp man in der nächsten Freiluftsaison aufwarten wird. Bekanntlich heißt es ja – nach dem Festival ist vor dem Festival. In diesem Sinne sieht und hört man sich im Juli 2014 am Großstolpener See wieder, wenn es heißt – Summer Inspiration SI#2014….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s