Motzen EMPIRION das neue KLOQ-Album auf ?!


Wird das neue KLOQ-Album nun doch viel elektronischer als angekündigt ? Versprachen KLOQ bis zuletzt noch ein deutlich popigeres , weniger elektronisches Album, so mehren sich jetzt die Vorzeichen für eine Abkehr von den einstigen Plänen. Glaubt man den letzten Wortmeldungen aus dem Studio, so planen KLOQ jetzt ein Jointventure mit den Elektro-Dinosaurieren EMPIRION!  Nach schier unendlichen Verzögerungen scheinen die Arbeiten am neuen KLOQ-Album nun doch endlich voranzukommen. Nachdem man sich vom alten Sänger Tom Freeman trennte und in Dean Goodwin einen ebenbürtigeren aber verlässlicheren Ersatz fand scheinen sich die Studioarbeiten nun langsam aber sicher dem Ende zuzuneigen.

Da verwundert es doch, dass KLOQ zuletzt ein Demotape mit 5 teilweise brandneuen Songsveröffentlichten , auf denen aber allesamt noch Tom Freeman zu hören ist. Stillstand?! Warum kommt da noch einmal eine Demo mit dem abgelegten Sänger ? Doch glaubt man den einzelnen Stimmen aus dem Studio sind die neuen Songs mit dem neuen Sänger Dean Goodwin bereits soweit vorangeschritten, dass man mit ersten brauch- und hörbaren Erfolgen in naher Zukunft rechnen könne. Von einer ersten Single ist gar schon die Rede. Hoppla ! Weiter so!

Völlig überraschend brachten KLOQ jetzt eine Zusammenarbeit mit Empirion ins Gespräch. Mit dieser Ankündigung sollte das Album, dass ja nun so gar nicht elektronisch angehaucht sein sollte, nun doch wesentlich elektronischer ausfallen. Toll! Zumal die Zusammenarbeit mit Empirion nicht von ungefähr kommt. Steckt doch sowohl hinter Empirion als auch hinter KLOQ niemand geringerer als OZ MORSLEY. Da dürfte das alte Technoherz doch gleich ein paar BPM schneller schlagen. Ein neues Machwerk der Band KLOQ zusammengewurstelt von Empirion. Das ist dann in ungefähr wie Ostern und Weihnachten zusammen.

Doch es bleibt zu bedenken, dass KLOQ das 2. Album vorrangig deswegen mit weniger elektronischen Spielereien ausstatten wollten, um sich aus den allgegenwärtigen Fängen der Gothic-Szene befreien zu können. Zu tief haben sich KLOQ mit ihrem Debüt in diesen sunklen Sumpf manovriert. So tief, dass sich sogar der Comeback-Versuch Empirions in diesen Gefilden  verirrte und das Projekt fast zum abwürgen brachte.

KLOQ
KLOQ (2012)
Steve Wilson, Dean Goodwin, Tim Jackson, Oz Morsley

Wie schlau ist da jetzt die Idee zusammen mit Empirion das neue KLOQ-Album voranzubringen? Gelten doch Empirion gerade in der EBM-Szene als genredefinierend und stellten zuletzt das perfekte Bindeglied zwischen EBM und Techno. Bietet man nicht genau hier der Gothicszene wieder einen perfekten Angriffspunkt? In erster Linie ja. Eigentlich sollten KLOQ doch tunlichst jeden Kontakt mit den Schwarzkitteln vermeiden und sich nicht wieder in diese sumpfigen Fahrwasser begeben. Aber bei genauer Überlegung könnte genau diese Zusammenarbeit den endgültigen Bruch  mit den Wesen der Nacht herbeiführen. Und zwar für beide Bands. Der frische und neue Sound KLOQs in Verbindung mit dem umfassbaren Knowhow Empirions kann eine perfekte Symbiose bilden. Bewiesen Morsley und Smart (EMPIRION) mit ihren grandiosen Remixen immer wieder genügend Feingefühl im Umgang mit den Songs anderer Künstler und Bands. Sollte den beiden mit dem neuen KLOQ-Album dieses Geschick wieder gelingen, dann kann aus der Scheibe etwas ganz großes werden. Bleibt da zu hoffen, dass man genügend Feingefühl aufbringt und bis zur endgültigen Veröffentlichung auch endlich mit den richtigen Partnern zusammenarbeitet. Dann kann mit den angekündigten Comebacks beider Bands nichts mehr anbrennen.

Lasst uns die Daumen drücken !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s